Sonntag, 19. April 2015

Nordhessencup und ich


NORDHESSENCUP UND ICH


Letzten Freitagabend bin ich wieder bei NHC angetreten.Vorher habe ich eine Entschluss gefasst. Dieses Jahr werde ich nur ausgesuchte Strecken laufen.
Als erste kam die in Kaufungen. Zwischen Kilometer 3 und 6 gab es einen Anstieg von ca. 100 Höhenmetern. Der Rest war  entweder flach oder Berg runter. An diesem Tag hatten wir ein sehr schönes Wetter mit Temperaturen um 20 Grad.
Es hat mir auch diesmal viel Spaß gemacht die 10 Kilometer runter zu spulen. Nach dem Lauf musste ich feststellen , dass ich die ersten Kilometer- für mich- sehr schnell war , aber am Berg zu viel Zeit verloren habe und am Schluss fehlten mir in Vergleich zu 2013 ganze 4 Minuten. Nun weiß ich aber auch, dass ich mehr Intervalltraining machen muss.
Gesagt getan . Am Montag bin ich dann gleich zum Spinning . Die eine Stunde habe ich alles gegeben und hatte dabei viel Freude gehabt. Danach war ich ziemlich geschafft. Denn Rest der Woche war Pause vom Sport angesagt.
Gestern ging es zum 2, NHC Lauf . Diesmal wollte ich die flache Strecke in Eschwege laufen.Es waren diesmal nur 23 Höhenmeter zu bewältigen
Wetter war zum Laufen optimal 11 Grad und trocken. Vor dem Start habe ich mich ordentlich warm gelaufen und so gingen wir dann pünktlich um 15.15 Uhr auf die 10 Kilometer . Bis Kilometer 4 war ich unter 5 Minuten/km geblieben. Das war ein gutes Gefühl. Die ganze Zeit sagte ich mir du bist heute gut, laufe weiter so schnell du kannst . Der Lohn wartet auf dich am Ziel. Bei Kilometer 9 hatte ich kurzfristig ein bisschen nachgelassen , aber das war auch nicht weiter schlimm. Im Stadion selbst mussten wir noch eine 3/4 Ehrenrunde drehen, da habe ich nochmal Gas gegeben und alles aus mir rausgeholt. Beim durchlaufen der Zielgeraden hat mein Garmin Forerunner 210    51:16 Minuten angezeigt.  Im Vergleich zu 2014 war ich 2 Sekunden schneller, als letztes Jahr und zum ersten Mal in meiner NHC Cup Karriere den 3 Platz belegt. Ich war überglücklich.
Nach Kaufungen habe ich nicht gedacht , dass ich in Eschwege mich selbst schlagen kann. Aber es hat doch geklappt.
Die verbleibende Zeit zum Kassel Halbmarathon am 17.Mai werde ich noch verstärkt Intervalle üben und hoffe , dass ich am 17 Mai Abends auch den Sieg über mich selbst feiern kann.
Nun zum Abschluss ein paar Bilder von der Strecke gestern in Eschwege.




Das  Feld noch ziemlich zusammen.




 Ungefähr die Hälfte der Strecke geschafft. Das Feld schon auseinander gezogen . In der Phase lief ich für mich alleine. Hat mir aber nichts ausgemacht.

1 Kommentar:

  1. Herzlichen Glückwunsch.Schöne Fotos,man sieht deine Freude am Laufen.
    LG Pippi

    AntwortenLöschen