Sonntag, 9. August 2015

Köln und der Sportbär

KÖLN UND DER SPORTBÄR

In einer Woche ist es schon vorbei. Der Halbmarathon in Köln.

Um dort gut abschneiden zu können , habe ich beschlossen wieder eine längere Strecke zu laufen. In der letzten Tagen war das laufen für mich ein Problem. Vor dem arbeiten konnte ich mich nicht aufraffen und danach war es definitiv zu warm. So habe ich entschieden heute früher aus dem Bett und auf die Strecke.
Es ging wieder durch die schöne Aue. Ursprünglich wollte ich die Strecke nur in gemäßigten Tempo ablaufen , aber dann habe ich zwischendurch 4 kurze Intervalle eingebaut . Zwei Mal 500 Meter und 2 Mal 200 Meter. Es war nicht viel , aber besser als gar nicht. Es war schön wieder die Grenzen neu zu definieren. Ob es was bringt ? Weiß ich nicht . Es hat mir auf jeden Fall gefallen.
Diesmal ging es nicht um die Strecke schnellst möglich hinter mich zu bringen. Wollte nur ausprobieren welches Tempo ich wie lange halten kann.
Was ich garantiert in Köln nicht machen werde ,ist zwischendurch zu sprinten. Nur den letzten Kilometer da habe ich mir vorgenommen alles zu geben.
Der Halbmarathon in Köln ist anders als in Kassel. Man kann bis zu vier Runden a 7 Kilometer laufen. Jeweils nach 7 Kilometern kann man entscheiden , ob man Schluss macht , oder weiter läuft.
Mal schauen wie lange ich für die 21 Kilometer brauchen werde. Das Wetter soll am Sonntag gut zum laufen sein also es spricht nichts dagegen eine gute Zeit zu erzielen.

Morgen Abend will ich noch eine schöne Runde mit den RUN 2 Lauftreff Läufern absolvieren und am Mittwoch ist ein Besuch des Sport Center Kassel eingeplant.

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenanfang. Möge Euch alles was ich euch vornimmt gelingen

Euer Sportbär

Kommentare:

  1. Du schaffst das schon.Dir auch gutes gelingen.
    Liebe Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
  2. Auch dir einen guten Start in die neue Woche!
    Gutes gelingen in Köln!
    Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen