Sonntag, 1. Mai 2016

Meine 1. Mai Fahrradtour



Seit heute morgen haben wir sehr schönes warmes und sonniges Wetter.
Da meine Frau auf Besuch bei Sebastian in Köln ist und Lennart seit gestern bei Kumpels 1. Mai feiert , habe ich beschlossen meine erste Fahrradtour im diesen Jahr zu starten.
Gedacht getan. Die nötigen Sachen zusammen gepackt und los ging es. Das Fahrrad stand seit gefühlter Ewigkeit in Keller. Als ich es geprüft habe . kam das was immer kommt : Beide Reifen hatten zu wenig Luft. Zuerst habe ich selber versucht, aber es klappte nicht so wie gewünscht. Auch mein Nachbar Herr Funke,der gerade in Keller war, konnte mit den zur Wahl stehenden Luftpumpen die Reifen nicht unter den nötigen Druck bringen. So bedankte ich mich bei Ihn und los ging es Richtung die nächste Tankstelle. Zum Glück war es nicht so weit. Auf der Schönfelder Strasse fand ich die erste. Das Hinterrad habe ich auf Anhieb aufpumpen können , aber vorne hatte ich zu wenig.
So fuhr ich vorsichtig zur nächsten an der Tram Haltestelle auf der  Frankfurter Strasse und Heinrich Heine Strasse. Dort hat auch das Vorderrad genug Druck bekommen.
Nun konnte es wirklich los gegen. Ich habe beschlossen den R1 Richtung Melsungen zu radeln. Mir war auch sofort klar , dass ich nicht bis nach Melsungen radeln werde. Das Wetter war optimal für eine Fahrradtour. Es waren auch viele Andere  unterwegs. Nach und nach habe ich gemerkt , dass meine Windjacke mir gute Dienste leistete. Es war nicht nur der Fahrtwind auch sonst war es windig.
Nach ungefähr 16 Kilometer bei Guntershausen habe ich beschlossen eine Pause zu machen und dann wieder zurück zu fahren.
Auf "meiner" Bank, wo ich auf der Tour immer eine Pause mache, traf ich auch einen Mann der mir erzählte ,dass er auf 2 Bekannte wartet. Die sind von Melsungen mit dem Zug nach Kassel und von da auf dem R1 zurück nach Melsungen. Er ist mit dem Fahrrad von Melsungen bis nach Guntershausen und da haben sie sich auch getroffen und sind zusammen nach Melsungen zurück.Tolle Idee.

Das ist die besagte Bank


Nach dem ich was getrunken und ein Müsliriegel gegessen habe, schwang ich mich auf meinen Drahtesel und bin zurück nach Kassel.
Als ich zurück auf der Goethestraße angekommen bin , spürte ich die vielen Muskeln die ich am Po besitze .  Es waren über 30 Kilometer die ich heute gefahren bin.
Trotzdem bin ich mit der Tour sehr zufrieden. Es hat Spaß gemacht wieder Fahrrad fahren zu können. Kann ich jedem empfehlen. Einfach toll. Ach übrigens mein Knie hat sich anständig benommen. Ich hatte keine Schmerzen. Notfalls tausche ich das Laufen gegen Radfahren aus.
In diesem Sinne genießt den Rest vom Wochenende und bis bald


EUER Radbär

Kommentare:

  1. Oh toll wegen dem Fahrradfahren, ich habe meines auch wieder raus genommen, nur leider heute am 1.Mai da regnet es bei uns in der Schweiz ununterbrochen, so nahm ich ein Buch in die Hand und schon bin ich weit weg mit meinen Gedanken.
    Ein toller Start in den Monat Mai und eine gute schöne neue Woche wünscht dir Bea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bea, vielen Dank für deine sehr netten Worte. Wir hatten das schlechte Wetter bis vorgestern. Ich freu mich so sehr . Nun kann ich öfters die Natur aus der Drahtesel Perspektive beobachten. Wünsche dir eine schöne Woche und ab morgen auch Sonne und Wärme.
    Liebe Grüße
    Zbyslaw

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Radbär,
    Schön das du eine tolle Radtour gemacht hast, gehört doch irgendwie zum 1. Mai dazu. Finde es gut,das du eine Alternative zum Laufen gefunden hast.
    Ich wünsche dir einen guten. Start in die neue Woche.
    Bis Mittwoch.
    Liebe Grüße Rehlein.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Radbär,
    Schön das du eine tolle Radtour gemacht hast, gehört doch irgendwie zum 1. Mai dazu. Finde es gut,das du eine Alternative zum Laufen gefunden hast.
    Ich wünsche dir einen guten. Start in die neue Woche.
    Bis Mittwoch.
    Liebe Grüße Rehlein.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Rehlein, ich danke Dir. Der Laufbär will es heute Abend wissen. Er geht wieder zum Lauftreff.In diesem Sinne schöne Zeit und bis Mittwoch.
    Sportbär

    AntwortenLöschen