Dienstag, 30. Mai 2017

NHC Lauf in Hofgeismar

Am Sonntag habe ich an meinem 7. NHC Lauf in Hofgeismar teilgenommen.

Der Lauf in Hofgeismar hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich war sehr früh da und konnte alles in Ruhe machen. Diese entspannte Atmosphäre führte dazu bei , dass ich mich gut auf den Lauf konzentrieren konnte.

Lauffreak kurz nach dem Start

Vom Streckenprofil wusste ich , dass von den 9,60 km die km 2,3(ca 60 Meter Höhenunterschied ) und 5,6 (nochmal das Gleiche) sehr anstrengend sein werden.
Die 2 und 3 habe ich im Vergleich zu 2015 in gleicher Zeit bewältigt. Bei 5 und 6 sah es  schon wieder anders aus. Da verlor ich  ca 34 Sekunden zu 2015. Nun muss ich hier noch erwähnen . Während des Laufs herrschten Temperaturen um 22 Grad (2015 waren es nur 12,8 Grad). Das habe ich deutlich gemerkt.
Um nicht den Fehler von Eschwege zu wiederholen, habe ich bei den Wasserstellen kurz angehalten und jeweils 2 Becher Wasser getrunken. Das tat gut, hat Zeit gekostet,aber das war mir egal. Heile ankommen war die Devise. Das ist mir auch gelungen.
Auf der Zielgeraden habe ich auch versucht ein freundliches Gesicht zu machen und zu zeigen wie viel Spaß mir der Lauf gemacht hat.


Lauffreak kurz vor dem Ziel


Nach dem überqueren der Ziellinie war ich ein bisschen fertig. Ich weiß ,dass ich die Stopp Taste bei meiner Garmin gedrückt habe .Offensichtlich den Lauf aber nicht sofort gespeichert uns so lief die Aufzeichnung irgendwie weiter.Nach ca 11 Minuten habe ich das dann gemerkt und das Versäumte nachgeholt.
Da die Zeit vom Veranstalter auch gemessen wurde, weiß ich ,dass ich dieses Jahr für die 9,60 km 50:18 Minuten gebraucht habe. War somit 32 Sekunden langsamer als 2015 . Diesmal gab es keine PB ,aber ich bin mit dem Lauf sehr zufrieden. Platz 6 in der AK geht auch .
Nun freue ich mich schon jetzt auf Samstag .Da fahre ich nach Melsungen .

Kommentare:

  1. Lauffreak diesmal als Pirat,lach.Glückwunsch.Man sieht und liest Laufen ist deine Leidenschaft.Echt bewundernswert,wäre nix für mich.Ich bin eher der Typ,der für meditatives Gehen und fotografieren ist.Doch,wie sagt man in Köln so schön:"jeder Jeck ist anders".
    Viel Glück in Melsungen.
    Liebe Grüße
    Rehlein

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rehlein, vielen Dank für deine lieben Worte.
    Grüße zurück
    Lauffreak

    AntwortenLöschen